Anne Welte Vita

Vita

ANNE WELTE

Ihren ersten Auftritt hatte Anne Welte bereits im Alter von 5 Jahren. Die gebürtige Saarländerin sang und tanzte auf Bühnen in Deutschland und Frankreich und absolvierte 1992 ihre Abschlussprüfung an der renommierten Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg.

Hier feierte sie auch ihre ersten großen Erfolge. Auf den Bühnen des Theater am Holstenwall in der ROCKY HORROR SHOW, des St. Pauli Theater und vor allem des Schmidts Tivoli sang, tanzte und spielte sich Anne Welte in die Herzen ihres Publikums. In besonderer Erinnerung bleiben ihre Auftritte in drei Tivoli-Produktionen, die von Publikum und Kritikern gleichermaßen gefeiert wurden. In der unvergessenen Hamburger Version von CABARET überzeugte Anne Welte in ihrer Doppelrolle als Fräulein Kost und als Kit Kat-Girl Roswitha. In der Tivoli-Version von IM WEISSEN RÖSSL begeisterte sie in der Hauptrolle der Wirtin Josepha und nicht zuletzt durch ihre Mitwirkung wurde die Fünfziger-Jahre-Revue FIFTY-FIFTY ein Bühnen-Hit.

Neben CD-Veröffentlichungen als Solistin und mit den Projekten "M.O.P.S" und "Die Granaten" sowie ihren Bühnen-Shows war Anne auch häufiger Gast in Fernsehsendungen wie Schmidts Mitternachts-Show, DAS!, NDR-Talkshow, Glücksritter und Melodien für Millionen.

1996 gelang ihr der endgültige Durchbruch als Musical-Star. Kein geringerer als der weltbekannte Produzent Cameron Mackintosh entschied 1996: Anne Welte wird Madame Thénardier in der deutschen Erstaufführung eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten: LES MISÉRABLES. Sie nutzte ihre Chance. Für ihre brilliante Darstellung erhielt Anne im April 1997 den erstmals verliehenen IMAGE (International Musical Award Germany) für die "beste weibliche Nebenrolle in einer Open End-Produktion" und nahm stellvertretend für Les Misérables die GOLDENE EUROPA entgegen.

Nach ihrer Rolle als Domina in der Produktion ZUSTÄNDE WIE IM ALTEN ROM des Imperial-Theater in Hamburg stellte sich Anne 1997 einem Casting für ein Projekt, das zu einem weiteren Höhepunkt ihrer Karriere führen sollte. Roman Polanski persönlich übernahm die Regie in der Musical-Adaption seines Kult-Films TANZ DER VAMPIRE und Anne Welte wurde seine Rebecca in der umjubelten Welturaufführung im Raimund-Theater in Wien. Erneut erhielt sie für ihre pointierte Darstellung eine Nominierung für den IMAGE.

1999 war es das Theater des Westens in Berlin, das die Lebenserinnerungen von Federico Fellini als Musical auf eine deutsche Bühne brachte. In NINE, das 2009 von Rob Marshall verfilmt wurde, übernahm Anne unter der Regie von Helmut Baumann die markante Rolle der Saraghina. Nach der deutschen Erstaufführung von TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart im Jahr 2000, die wiederum von Regie-Legende Roman Polanski inszeniert wurde, wartete im Oktober 2001 erneut eine besondere Herausforderung auf die Künstlerin. Das Staatstheater Mainz nahm Stephen Sondheims Musical-Thriller SWEENEY TODD in seinen Spielplan und Anne Welte überzeugte - in der weiblichen Hauptrolle - als Mrs. Lovett erneut Presse und Publikum mit künstlerischer Perfektion.

Die Zeit der Petticoats und Nierentische feierte 2002 erneut ihr Comeback. Die Erfolgsproduktion FIFTY-FIFTY ging auf große Deutschland-Tournée und ein Wiedersehen mit Anne Welte und ihrer großartigen Verkörperung der Madame Thénardier gab es in der Theater-Saison 2002/2003 im Staatstheater Saarbrücken in LES MISÉRABLES. Auch in der Spielzeit 2003/2004 hatten Annes Fans die Gelegenheit, ihren Star in Saarbrücken zu erleben - als Gast im Ensemble des Theater St. Arnual in Franz Wittenbrinks pointierter Betrachtung eines Büro-Alltags SEKRETÄRINNEN.

ANNE WELTE & FRIENDS hieß es am 7. Februar 2004 zum ersten Mal in der Congresshalle Saarbrücken. Ein Konzept, das ebenso einfach wie stimmig ist. Anne Welte ist Gastgeberin für prominente Kollegen aus der Welt des Musicals. Gemeinsam wird gesungen, getanzt und musiziert - zur großen Freude eines jedes Mal aufs neue begeisterten Publikums.

In 2004 durften sich die Bremer Musical-Fans über die häufige Präsenz von Anne Welte in der Hansestadt freuen. Im Waldau-Theater ging es um musikalische SOUVENIRS SOUVENIRS und im Theater am Goetheplatz war sie die Hattie in KISS ME KATE, wiederum unter der Regie von Helmut Baumann. Im Folgejahr übernahm Anne die Rolle der Madame Chanel in der Bühnen- Adaption von Francois Ozons schwarzer Film-Komödie 8 FRAUEN im Grenzlandtheater Aachen und ging anschließend mit Franz Wittenbrinks Klassiker SEKRETÄRINNEN auf Tournée. Mit einer langfristig erfolgreichen Tour ging es in den Jahren 2006 und 2007 gleich weiter. Im PHANTOM DER OPER verkörperte Anne die markante Rolle der Carlotta.

Nach ihrer Teilnahme an der Gala "50 Jahre Saarländischer Rundfunk" im Mai 2007 wurde Anne Welte im Juli 2007 zu einer der "50 bedeutendsten Saarländerinnen" gewählt und übernahm - in Frankfurt - zum ersten Mal die Rolle der Mrs. Fezziwig in Charles Dickens VOM GEIST DER WEIHNACHT. Auftritte in dieser sehr erfolgreichen Produktion im Capitol-Theater in Düsseldorf (2009) und im Kölner Musical Dome (2010) folgten.

Im Sommer 2008 war Anne zum ersten Mal bei den Freilichtspielen Tecklenburg dabei - einer jährlichen Veranstaltungsreihe, die sich bei Musical-Fans größter Beliebtheit erfreut. Es war die Rolle der Cäcilia Weber in MOZART, mit der sie ihre Auftritte in Tecklenburg begann. Im Sommer 2010 war sie an gleicher Stelle in DREI MUSKETIERE zu sehen und in 2011 in dem Cole-Porter-Klassiker CRAZY FOR YOU. Auch im Sommer 2012 war Anne in Tecklenburg dabei – und zwar gleich in zwei Musicals: MARIE ANTOINETTE und HAIRSPRAY.

Mit Professionalität, Charme und ihrer unverwechselbaren Persönlichkeit begeistert Anne Welte ihr Publikum nun bereits seit mehreren Jahrzehnten. Ihre Zuschauer freuen sich über die Perfektion ihrer Solo-Shows und ihre Auftritte bei Gala-Abenden werden zu Höhepunkten, die auch die Kritiker begeistern. Auch an Bord von ausgewählten Kreuzfahrtschiffen, wie der MS Europa und der MS Amadea kann man die erfolgreiche Sängerin mit ihren Bühnen-Programmen erleben.

Im Januar 2011 stellte sich Anne einer neuen Herausforderung. Für das Dehnberger Hof Theater, ein kleines, aber sehr renommiertes und engagiertes Theater in Franken, übernahm sie erstmals eine Regiearbeit für ihre ganz persönliche Version von SEKRETÄRINNEN. Auch als Regisseurin begeisterte Anne Welte Kritiker und Zuschauer auf ganzer Linie.

Seit 2013 engagiert sich Anne als Dozentin für das ehrgeizige Projekt "M@S - Musical@School“ der Stahlberg Stiftung an Hamburger Schulen.

Die deutschsprachige Erstaufführung des Broadway Musicals THE ADDAMS FAMILY, in der Anne die Rolle der Grandma der exzentrischen Familie Addams übernahm, fand 2014 im Zeltpalast Merzig statt.

Eine neue Form von Entertainment kreierte der Musical-Star für die Agentur Hamburg-Cult-Tour, bei der die Gäste im Anschluss an eine informative Reeperbahnführung mit den Schwerpunkten „Musik“ und „Theater“ ein intimes Club-Konzert genießen können.

Im Sommer 2016 kehrte Anne Welte nach Tecklenburg zurück! Bei den beliebten Freilichtspielen war sie in den Produktionen ARTUS - EXCALIBUR und SATURDAY NIGHT FEVER zu sehen.
2017 konnte man Anne als Frau Holle in SHREK und als Mrs. van Hopper in REBECCA erleben.

Text: Jürgen Burwiek / November 2016